DVD Schuber COHERENCE

DROP OUT 024:
COHERENCE

Ein Film von James Ward Byrkit

USA 2013
89 Min. (ungeschnitten)
Auf DVD & Blu-ray ab dem 27.3.2015

Die Webseite zum Film:
coherence.bildstoerung.tv

Im Shop ansehen

„Der Film Coherence ist eines der Highlights des Fantasy Filmfest 2014. Hochspannend, intelligent und originell. Ein Glücksfall.“ So urteilt die TV Spielfilm über den Debütfilm von Regisseur James Ward Byrkit, dem Koautor von RANGO.
Wir hoffen, ihr freut euch mit uns auf diesen intelligenten SciFi-Film!

COHERENCE entstand aus dem Experiment, herauszufinden, wie wenig traditionelle Filmelemente eigentlich nötig sind, um ein spannendes und erzählerisch ehrgeiziges Projekt zu verwirklichen. Die Elemente, die dabei zur Disposition standen, waren so grundlegende Dinge wie „Filmteam“, „Budget“, „Drehbuch“ und „Zeit“.
Filmemacher James Ward Byrkit begann zusammen mit Koautor Alex Manugian diese Idee durchzuspielen, um die Grenzen improvisatorischer Arbeitsprozesse auszutesten. Was wäre, wenn man eine Geschichte hätte, die voller Wendungen, Umkehrungen, Rätsel und existenzieller Geheimnisse steckte… und die Schauspieler müssten im Zuge der Dreharbeiten selbst dahinter kommen, was das alles zu bedeuten hat?
Was, wenn während des Drehens niemand außer den Kameraleuten dabei wäre?
Was, wenn alle Grenzen fielen und die Schauspieler überall hingehen und alles machen könnten, was nötig wäre, damit ihre Figuren die Ereignisse überlebten?

Das Ergebnis ist ein improvisiertes Echtzeiterlebnis, das ohne Proben oder Szenenablaufpläne entstand. Mithilfe eines detaillierten Treatments, das zentrale Figurenkonflikte, den Ablauf der Geschichte und die Umkehrungen und Wendungen der Handlung skizzierte und das Regisseur James Ward Byrkit zusammen mit Koautor Alex Manugian entwickelt hatte, sorgte Byrkit dafür, dass die Geschichte dabei nie aus dem Blick geriet. Das gesamte Filmteam bestand lediglich aus James Byrkit an Kamera A, Nic Sadler an Kamera B und zwei Tonmeistern für die Tonaufnahmen vor Ort. Fünf Nächte lang durchlebten die Schauspieler einen sich zuspitzenden Alptraum, der aus ihnen perfekt nuancierte Leistungen und aus der Geschichte immer mehr unerwartete Wendungen herauskitzelte. Das Ergebnis ist der ironisch betitelte COHERENCE, der einen ein flüchtigen Blick auf eine neue Art des Geschichtenerzählens gewährt, bei der alles möglich und dennoch nichts Zufall ist.

INHALT:

Acht Freunde treffen sich nach längerer Zeit mal wieder zum Essen. Dass am selben Abend ein Komet nahe der Erde vorbeifliegt, findet zunächst nur am Rande Beachtung. Als aber die Mobiltelefone plötzlich verrückt spielen und im ganzen Viertel der Strom ausfällt, werden erste Zweifel wach, ob es sich tatsächlich nur um ein harmloses Himmelsphänomen handelt. Doch ein Notstromgenerator schafft für Abhilfe und die Zweifel sind schnell zerstreut. Bis jemandem ein paar Straßen weiter ein zweites Haus auffällt, das offensichtlich als einziges im Viertel ebenfalls noch Strom hat. Und dann das Klopfen an der Tür, und dann diese seltsame Nachricht in vertrauter Handschrift, und dann…
Wie gut kennst du eigentlich deine Freunde?

TRAILER:

BONUSMATERIAL:

– Audiokommentar mit dem Regisseur James Byrkit und den Darstellern Emily Foxler und Alex Manugian
– Making-of / Behind the Scenes
– Interviews mit den Darstellern
– Aufnahmen eines Testshootings
– Booklet mit den Regieanweisungen für die Schauspieler
– Soundtrack CD

TECHNISCHE DATEN:

Bildformat: 2,35:1 (Originalformat)
Ton: Deutsch (5.1) & Englisch (5.1)
Untertitel: Deutsch
Länge: 88 Min. (24p) | 84 Min. (25p) | uncut

PRESSESTIMMEN:

„Einer der besten Science-Fiction-Filme seit Jahren!“

Movies.com

„Was als Dinnerparty und Beziehungsdrama beginnt, dann auf dem sicheren Weg zum Home-Invasion-Thriller scheint, verwandelt sich ganz ohne Spezialeffekte in einen Science-Fiction und schlussendlich in einen Psychothriller.“

Barbara Schweizerhof, epd Film

„COHERENCE ist ungemein vielschichtig, seine Geschichte voller überraschender Wendungen und Details, die man wahrscheinlich erst bei Zweit- oder Drittsichtung bemerkt. Was ihm für mich zudem einen Sonderbonus einbringt, ist die Besetzung: Nicht nur gelingt es allen Darstellern in der Kürze der ihnen zur Verfügung stehenden Zeit, ihren Figuren ein identifizierbares Gesicht zu verleihen, sie heben sich dabei auch wohltuend von den allgegenwärtigen Teenies ab, die mittlerweile den Genrefilm vollkommen annektiert und dabei zum Kinderkram gemacht haben. Es ist ein abgegriffenes Schlusswort, aber es trifft nichtsdestotrotz zu: COHERENCE ist ein erwachsener Film.“

Oliver Nöding, Hard Sensations

„Das kleine Budget und die wenigen Möglichkeiten sieht man Coherence zwar an, doch das stört nicht, im Gegenteil. Ein großer Teil des Vergnügens kommt daher, dass man hier geradezu exemplarisch beobachten kann, wie ein Regisseur mit wenigen Mitteln eine Science- Fiction- / Horrorgeschichte zu erzählen versteht. Dieses Unternehmen gelingt ihm überraschend gut und es ist zu vermuten, dass dieser Verzicht auf Spezialeffekte den Film sogar besser macht. “

Beatrice Behn, Kino Zeit

BILDERGALERIE: